Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin:

Redaktion "miteinander"

Mag. Elisabeth Grabner

Stephansplatz 6

1010 Wien

Tel.: +43 1 516 11-1500

 

Sie haben eine neue Adresse? Schreiben Sie uns hier oder rufen uns unter DW 1504 an.

 

Redaktion & Impressum

Den inneren Kompass neu ausrichten

Serie: Entscheide und wähle

Wenn das Alltagsrauschen die leise Stimme der Sehnsucht übertönt, ist es Zeit, sich wieder neu darauf zu besinnen, worum es im Leben eigentlich geht.

Von Sr. Melanie WOLFERS SDS

                                                                                                                          miteinander 7-8/2021

Travel and Business planning concept. Close up of man hand holding vintage compass with world map as background.

 

Können Sie mir bitte sagen, wo ich hin will?“ – Mit dieser kuriosen Frage, die er an Passanten richtete, bringt der berühmte Komiker Karl Valentin die verbreitete Orientierungslosigkeit auf den Punkt. Worauf kommt es mir an? Wofür schlägt mein Herz? Wozu sage ich Ja im Leben? Und wozu Nein? Diese Fragen stellen sich, wenn wir nach einer richtigen Entscheidung suchen. Entwickeln wir eine Vorstellung von dem, was für uns wirklich von Bedeutung ist, steht uns ein innerer Kompass zur Verfügung. Mit dessen Hilfe können wir uns orientieren, wenn wir auf eine Weggabelung stoßen und die verschiedenen Alternativen und Ziele abwägen. Daher gehört es mit zum Wichtigsten im Leben, zu wissen, was wir wirklich wollen.

 

Der innere Orientierungssinn ist also gefragt – und der gerät schnell unter die Räder. Wie leicht übertönt das Alltagsrauschen die leise Stimme der Sehnsucht. Im eng getakteten Leben findet sie nur schwer Gehör. Sorgen, Enttäuschungen oder auch die Erwartungen anderer können sie fast zum Schweigen bringen. Und oft melden sich Tageswünsche vorlaut zu Wort – angefeuert durch die Werbetrommel der Konsumgesellschaft – und übertönen die tieferen Herzenswünsche. Nur wer den Mut aufbringt, sich Stille zu gönnen, und regelmäßig bei sich selbst einkehrt, wird die innere Stimme in neuer Klarheit vernehmen. Um deutlicher in den Blick zu bekommen, worauf es einem ankommt, erleben viele Menschen Imaginationsfragen als hilfreich. Denn diese sprechen nicht nur das Denken an, sondern den ganzen Menschen: Emotionen, Träume, Fantasien, Körper, Herz, Intuition … Wenn Sie sich folgenden Fragen zuwenden wollen, empfiehlt es sich daher, sie spontan zu beantworten.

 

• Angenommen, ich hätte zwei Leben zur Verfügung – wie würde mein zweites Leben aussehen?

• Was ist mir das Risiko wert, mich dafür mit all meiner Kraft einzusetzen, selbst wenn ich scheitere?

• Welche Menschen beeindrucken mich? Und warum?

• Welches Bild von der Person Jesu – aus der Kunst, Literatur oder Bibel – spricht mich besonders an?

• Wenn ich einem Menschen, der heute geboren wird, einen einzigen Rat mit auf seinen Lebensweg geben sollte: Wie würde der lauten?

 

Abschließend können Sie Ihre Antworten betrachten und sich fragen:

 

• Sehe ich in meinen Antworten einen roten Faden, eine tiefer liegende Sehnsucht, die sich durchzieht?

• Wie passen meine Sehnsüchte zu dem, was ich vom Evangelium verstanden habe?

 

Die Antwort auf die Fragen „Was willst du? Wofür lebst du?“ kann und darf Ihnen niemand abnehmen. Denn die Frage nach dem Sinn des eigenen Lebens lässt sich nur persönlich beantworten. Nur Sie selbst können entdecken und entfalten, welche Ziele und Werte Ihrer innersten Sehnsucht entsprechen. Und dies geht allein im Dialog mit sich und mit der Welt. Und mit dem Urgrund des Lebens, mit Gott.

 

Das Schöne ist: In dem Maß, in dem wir mit unserem tiefen Wollen in Verbindung sind, wächst die Kraft, auch bei heftigem Gegenwind Kurs zu halten. Dann entscheidet nicht der Wind über unseren Kurs, sondern wie wir die Segel setzen!

 


Buchtipp

Sr. Melanie Wolfers, Entscheide dich und lebe! Von der Kunst,

eine kluge Wahl zu treffen, bene! Verlag 2. Auflage 2020

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Melanie Wolfers

ist Philosophin und Theologin und eine der bekanntesten christlichen Autorinnen im deutschsprachigen Bereich. 2004 trat sie in den Orden der Salvatorianerinnen ein. Sie leitet IMpulsLEBEN, ein Projekt für junge Erwachsene, ist gefragte Rednerin und Bestsellerautorin. Dabei schöpft sie aus ihrer langjährigen Tätigkeit als Seelsorgerin und Beraterin.

www.melaniewolfers.at

www.facebook.com/MelanieWolfersAutorin/

www.instagram.com/melanie_wolfers/

 

 

CANISIUSWERK
Zentrum für geistliche Berufe

Stephansplatz 6
1010 Wien

Telefon: +43 1 516 11 1500
E-Mail: office@canisius.at
Darstellung: