Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin:

Redaktion "miteinander"

Mag. Elisabeth Mayr

Stephansplatz 6

1010 Wien

Tel.: +43 1 516 11-1502

 

Sie haben eine neue Adresse? Schreiben Sie uns hier oder rufen uns unter DW1504 an,

 

Redaktion & Impressum

Der digitale Beichtstuhl

Kolumne von Ingeborg Schödl

Wissen Sie, was Datenschutz und Diskretion verbindet? Beide wollen die Privatsphäre des Menschen schützen. Der Gesetzgeber versucht es mit Datenschutz, die Gesellschaft sollte es mit dem diskreten, respektvollen Umgang mit dem persönlichen Wissen über den Mitmenschen tun.

Die Praxis schaut aber anders aus. Einerseits wird oft die harmloseste Anfrage mit dem Verweis "Datenschutz" abgeschmettert, andererseits gibt es nichts, was heute nicht in das grelle mediale Licht gezerrt wird. Meistens Dinge, die besser diskret – weil zu persönlich oder zu bloßstellend – behandelt werden sollten. Ob sexuelle Neigungen oder wer mit wem eine Beziehung unterhält, von wem die Kinder sind, wer der wirkliche Vater ist …

Alles wird heute medial genüsslich verbreitet. Auch die eigene Befindlichkeit, jeder seelische Rülpser wird via Facebook der Mitwelt mitgeteilt. Was früher mit dem Partner oder mit Freunden besprochen, vielleicht auch aus Diskretion für sich behalten wurde, wird heute mit Postings öffentlich verkündet. Wer politisch oder gesellschaftlich präsent sein will, twittert oder bloggt. Selbst die Amtskirche gibt auf diese Weise ihre jeweilige "Halleluja-Befindlichkeit" kund.

Die sozialen Netzwerke scheinen zusehends die Rolle des Beichtstuhls einzunehmen. Wer hier ein Problem oder eine Schuld veröffentlicht, muss aber mit einer enormen Verbreitung und auch Schadenfreude rechnen. Im Beichtstuhl wäre dagegen der "Datenschutz" garantiert.

CANISIUSWERK
Zentrum für geistliche Berufe

Stephansplatz 6
1010 Wien

Telefon: +43 1 516 11 1500
E-Mail: office@canisius.at
Darstellung: