Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin:

Redaktion "miteinander"

Mag. Elisabeth Mayr

Stephansplatz 6

1010 Wien

Tel.: +43 1 516 11-1502

 

Sie haben eine neue Adresse? Schreiben Sie uns hier oder rufen uns unter DW1504 an,

 

Redaktion & Impressum

Gottes Synergien

Kolumne von Georg Plank

Immer wenn unser Organist als Begleitmusik zur Kommunionspendung ein Lied aus dem Musical "Jesus Christ Superstar" intoniert, ist es vorbei mit meiner andächtigen Stimmung. "Jesus war kein Superstar!", protestiere ich innerlich gegen diese Profanisierung des Mannes aus Nazareth. Denn seine großartigen Taten wie Heilungen, Dämonenaustreibungen und Wunder waren Folge seiner Synergie, seines Zusammenwirkens mit Gott. Auch seinen Jüngern verhieß er: "Wer an mich glaubt, wird die Werke, die ich vollbringe, auch vollbringen und er wird noch größere vollbringen" (Joh 14,12). Christen sind Schüler und Schülerinnen des Meisters und Werkzeuge des Heiligen Geistes. So werden sie zu Mitwirkenden an Gottes Taten.

Innovatoren sind auch nicht perfekt, sie sind selten "High Performer", ja sie sind sogar überraschend oft durchschnittlich und mittelmäßig. Aber sie setzen darauf, dass Gott durch ihre begrenzten Talente Großes wirkt – wie bei den Jüngern. Der letzte Vers des Markusevangeliums bekräftigt dieses göttlich-menschliche Synergieprinzip: "Der Herr stand ihnen bei und bekräftigte die Verkündigung durch die Zeichen, der er geschehen ließ"- wörtlich: "Er wirkte mit" (Mk 16,20). Gott nimmt sich sogar die Freiheit, durch Menschen zu wirken, die nicht hochoffiziell Jesus nachfolgen und in der Kirche mitarbeiten. "Wer nicht gegen euch ist, der ist für euch", kommentiert Jesus diese Unerhörtheit zum Erstaunen der Jünger (Lk 9,50).

CANISIUSWERK
Zentrum für geistliche Berufe

Stephansplatz 6
1010 Wien

Telefon: +43 1 516 11 1500
E-Mail: office@canisius.at
Darstellung: