• Ausgabe 10-11 / 2015

    AUFRUF ZUR BARMHERZIGKEIT

Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin:

Redaktion "miteinander"

Mag. Elisabeth Mayr

Stephansplatz 6

1010 Wien

Tel.: +43 1 516 11-1502

 

Sie haben eine neue Adresse? Schreiben Sie uns hier oder rufen uns unter DW1504 an,

 

Redaktion & Impressum

Unsere Themen im Jahr 2015

Aufruf zur Barmherzigkeit

Unser Schwerpunktthema im Oktober/November 2015

Gerechtes Handeln ist nicht genug. Es braucht eine neue Hinwendung zum

Nächsten. Lesen Sie hier ausgewählte Beiträge dieser "miteinander"-Ausgabe oder bestellen Sie » hier ein kostenloses Probeabo.

Aus der Welt gefallen

Leitartikel von Henning Klingen

Sei barmherzig!

Am Puls der Caritas

Barmherzigkeit und Gerechtigkeit stehen in einem Spannungsverhältnis

Auch bei noch so viel Gerechtigkeit wird die Barmherzigkeit nie überflüssig. Ein Zwischenruf von Caritasdirektor Franz Küberl

„Damit es zum Verzeihen kommt..."

Kirchenrecht als Ort der Barmherzigkeit

Auch wenn der Begriff Barmherzigkeit im Kirchenrecht nicht vorkommt, sollte die kirchliche Rechtsordnung Barmherzigkeit als Grundgerüst haben.

„Nicht mit erhobenem Zeigefinger"

Beichte als Sakrament der Versöhnung

Nicht selten kommt es vor, dass sich Menschen eine begangene Sünde selbst nicht verzeihen können, sagt P. Andreas Hasenburger.

Wenn die Welt aus den Fugen gerät...

Eine persönliche Rückerinnerung von Ingeborg Schödl

Eine Generation, deren Kindheit in die NS-Zeit fiel, hat bei Fragen zur Aufarbeitung der Vergangenheit einen anderen Zugang als Nachgeborene.

Die Werkzeugkiste des Benedikt

Blickwinkel von Klaus Weyers

Der Werkzeugkasten des heiligen Benedikt ist nicht nur für Mönche eine hilfreiche Anleitung zu einem guten, barmherigen Leben.

„Weil man anders nicht zur Ruhe kommt …“

Eine außergewöhnliche Berufungsgeschichte

Bereits als Jugendlicher spürt er den Ruf Gottes. Doch in Ungarn verfolgen die Kommunisten die Kirche. In Österreich findet er politisches Asyl und den Mut, Priester zu werden.

Gottes Weg für mich

Aus dem Leben einer Jugendleiterin

Für Astrid Kofler waren drei Berufsmöglichkeiten nach der Schule zu wenig. Also wagte sie etwas Neues und wurde Jugendleiterin.

Wirtshaus trifft Ordensgemeinschaft

Lebensthemen zur Sprache bringen

Sie wollte etwas Innovatives ausprobieren und so gründete die Salvatorianerin Sr. Maria Schlackl einen eigenen „Salvatorianerinnen-Stammtisch“.

CANISIUSWERK
Zentrum für geistliche Berufe

Stephansplatz 6
1010 Wien

Telefon: +43 1 516 11 1500
E-Mail: office@canisius.at
Darstellung: