Kontakt

Ihr Ansprechpartner:

Redaktionsleiter "miteinander"

Mag. Lukas Cioni

Stephansplatz 6

1010 Wien

Tel.: +43 1 516 11-1500

 

Sie haben eine neue Adresse? Schreiben Sie uns hier oder rufen uns unter DW 1504 an.

 

Redaktion & Impressum

Aus dem neuen »miteinander«
Ina Regen im Interview

Das Leben gibt´s nicht ohne Regen

Die österreichische Musikerin Ina Regen im Gespräch über Verletzlichkeit

Ina Regen ist eine der bekanntesten Sängerinnen Österreichs. Mit dem Erfolg stellen sich ihr auch die großen Fragen neu: Wer bin ich? Wer kann ich sein? Was will ich tun? Ein miteinander-Gespräch über Verletzlichkeit. Von Lisa HUBER.

'Schöpfungscompassion' Trauer

Eine Revolution für das Leben

Essay von Jürgen Manemann

Die Schöpfung zeigt sich heute vielfältig verletzt: täglich sterben rund 150 Arten aus. Erst wenn wir lernen, die Trauer darüber zuzulassen, kann aus Verzweiflung neuer Mut und aus der Tat neue Hoffnung entstehen.

Von Jürgen MANEMANN.

'Entweder ich verstecke mich, oder ich akzeptiere wie ich bin.'

Wenn das Leben unter die Haut geht

Das fragile Leben der Schmetterlingskinder

Lena Riedl leidet an der seltenen Hauterkrankung Epidermolysis bullosa. Ihre Haut ist so verletzlich wie die Flügel eines Schmetterlings. Von Daniel SEPER.

Zeugnisse von Ohnmacht und Frustration

Verletztes (Er)Leben

Ohnmacht und Frustration: Zeugnisse dreier Menschen

Es ist nicht das Leben im Allgemeinen, das Wunden schlägt – es sind Menschen, manchmal Institutionen. Wir haben drei Menschen gebeten, uns einen Einblick zu geben, was sie verletzt, was sie schmerzt. Von Lisa HUBER.

Herausforderungen während der Pandemie

Professionalität geht vor Verletzlichkeit

Ein Gespräch mit Oberärztin Viola Thaler und ein Erfahrungsbericht des Intensivpflegers Benedikt Bauer 

Die Corona-Pandemie bringt viele Menschen nicht nur an persönliche Grenzen, sondern zeigt auch die eigene Verletzlichkeit. Oberärztin Viola Thaler im Interview und Erfahrungen eines Intensivpflegers über die Herausforderungen, den Glauben und das Arbeiten am Limit. Von Christopher ERBEN.

Essay von Tomáš HALIK

Die heilende Wunde des Zweifels

Essay von Tomáš HALIK

Christen sind gerufen, Gott selbst in den Wunden der Welt zu begegnen – in den Wunden der eigenen Herzen, in den Wunden der Kirche und in den Wunden des Glaubens. Von Tomáš HALIK.

Orientierungspunkt Berufung

Folge deinem Stern!

Neue Berufungsserie, Teil 2

Im Alter von 95 Jahren fragt Bruder David Steindl-Rast nach den zentralen Orientierungspunkten, die sein Leben geprägt haben. In seinem neuen Buch widmet er sich unter anderem ausführlich dem Thema der Berufung. Teil 2 unserer neuen Serie. Von David STEINDL-RAST.

Chancen am Weg zur Weltbischofssynode

Freiräume erkennen und gestalten

Chancen und Risiken auf dem Weg zur Weltbischofssynode

Wie kann der synodale Prozess, den Papst Franziskus angestoßen hat, gelingen und Früchte bringen? Überlegungen einer Pastoraltheologin. Von Klara CSISZAR.

CANISIUSWERK
Zentrum für geistliche Berufe

Stephansplatz 6
1010 Wien

Telefon: +43 1 516 11 1500
E-Mail: office@canisius.at
Darstellung: